Wahl

(C) 1998 - 2017 Traktorwelt / Traktorbahnhof Michael Keller

Derzeit sind nur die unten folgenden Farbvarianten bekannt, es soll aber möglicherweise weitere unterschiedliche Ausführungen gegeben haben. Nach neueren Erkenntnissen scheint deren Anteil regional unterschiedlich verteilt zu sein. Die Farbangaben unter 1) und 2)  gab es wohl vorwiegend bei den Ausführungen in der älteren Haubenform, wie sie zwischen etwa 1952 und 1958 verwendet wurde. Welche Farbgebung die Typen hatten, die zwischen 1947 und 1952 gebaut wurden (vornehmlich wohl das Modell W 46 mit 22 bis 25 PS), dazu liegen keine genaueren Erkenntnisse vor.  Ab etwa 1959 soll es für den deutschen Markt fast nur noch die Variante mit dem helleren Grün unter 2) gegeben haben.

Die dunklere Variante unter 1) wurde bislang bei den meisten ins Ausland exportierten Fahrzeugen (z.B. in BENELUX) beobachtet.

1) Farbvariante 1 (dunkelgrüne Ausführung)

RAL 6005, Moosgrün

Die Felgen wurden dabei in:

RAL 3000, Feuerrot oder

RAL 3001, Signalrot lackiert.

Für die Beschriftung und das Kühlergitter tauchen 2 Varianten auf:

RAL 1003, Signalgelb oder

RAL 1021, Rapsgelb

Anlasser, Lichtmaschine und Luftfilter waren in Fahrzeugfarbe oder gelegentlich auch in

RAL 9005, Tiefschwarz

ausgeführt.

2) Farbvariante 2 (hellgrüne Ausführung, vorwiegend an in Deutschland ausgelieferten Wahl - Schleppern anzutreffen)

Nach Mitteilung eines früheren Wahl - Werkstattleiters soll es sich hierbei um einen weitgehend dem heutigen RAL - Farbton

RAL 6010, grasgrün

entsprechenden Farbton gehandelt haben. Es soll aber gelegentlich auch Ausführungen in

RAL 6002, laubgrün gegeben haben (wie Deutz - grün - alt). Hierzu ist zu bemerken, dass laut dessen Angaben bei den späteren moderneren, rundlicheren Hauben diese nicht mehr von Wahl in Balingen selbst gefertigt, sondern als Auftragsarbeit bei Deutz in Köln produziert wurden. Es soll sich dabei um im Frontbereich / Kühlergrill stark und in einigen weiteren Details leicht veränderte Deutz-Serienhauben gehandelt haben.

Die Beschriftungen bei diesen Ausführungen sollen in Gelb wie unter 1) beschrieben ausgeführt gewesen sein.

3)

Die recht seltenen Modelle aus der Zeit zwischen 1949 und 1952, wobei es sich wohl vorwiegend um den Typ W 46 mit 22 bzw. später 24 PS handeln dürfte, soll es nach den recht vagen vorliegenden Informationen in 2 verschiedenen Ausführungen gegeben haben. Eine davon wäre ein mittleres Grau mit roten Felgen gewesen und die zweite Ausführung wäre identisch mit der moosgrünen Variante unter 1).

4)

Für den ausländischen Markt gab es teils auch Ausführungen mit total anderen Hauben, die vom Erscheinungsbild weitgehend an die Form der Primus- / Titus - Traktoren erinnern. In welchen Farbvarianten die jedoch ausgeliefert wurden ist hier derzeit nicht genauer bekannt.

 

Traktorwelt.de

.

Industriegeschichte + Industriekultur unter MUDB4

Industriegeschichte + Industriekultur unter MUDB4

Trakotrwelt.de